Veranstaltungstermine für die Herrenhäuser Gärten im Monat August

3. August, 16.30 Uhr, Berggarten
Profitipps-Führung: Pflanzensammlungen des Berggartens
Fuchsien & Co. im Schmuckhof: Ein Blick hinter die Kulissen, dabei geht es um die exotischen Kübelpflanzen des Berggartens und ihre Pflege. Keine Anmeldung erforderlich, Eintritt 5 Euro plus Berggarteneintritt (3,50 Euro/Erwachsene), Dauer 60 Minuten.

5./6., 12./13., 19./20., 26./27. August, 12 Uhr, Museum Schloss Herrenhausen
Museumsführung

Jeden Sonnabend und Sonntag um 12 Uhr, Treffpunkt Eingang Museum, Dauer etwa 60 Minuten, Kosten: 6 Euro/Person, ermäßigt 3,50 Euro, plus Museumseintritt.
Veranstalter: Hannover Marketing und Tourismus.

5./6., 12./13., 19./20., 26./27. August, 14 Uhr, Großer Garten
Führung „Königliche Gartenpracht“

Jeden Sonnabend und Sonntag um 14 Uhr, Treffpunkt Eingang Großer Garten, Dauer etwa 90 Minuten, Kosten: 6 Euro/Person, ermäßigt 3 Euro, plus Garteneintritt.
Veranstalter: Hannover Marketing und Tourismus.

6. August, 15 Uhr, Großer Garten
Szenische Führung „Leibniz und die Kartoffeln des Zaren“

Stattreisen Hannover e.V., Treffpunkt Infopavillon, Dauer ca. 2 Stunden, 19 Euro/Person zzgl. Garteneintritt. Anmeldung bei Stattreisen Hannover erforderlich.

6. August, 15 Uhr, Galerie Herrenhausen
Führung durch die Galerie

Gruppen bis zu 12 Personen haben Gelegenheit, das einzigartige Kulturdenkmal in einer 90-minütigen Führung zu besichtigen. Kosten: acht Euro, inklusive einer Kurzführung durch den Ostflügel des Museums Schloss Herrenhausen. Ohne Anmeldung. Veranstalter: Historisches Museum Hannover.

12./26. August, 14 Uhr, Großer Garten
Führung „Sophies Garten“

Szenische Führung mit Kurfürstin Sophie durch den Großen Garten, Stattreisen Hannover e.V.
Treffpunkt Infopavillon, Dauer etwa 90 Minuten, 14 Euro/Person zzgl. Garteneintritt

12./26. August, 15 Uhr, Berggarten
Literarische Führung „Shakespeares Pflanzen“

mit Marie Dettmer, Treffpunkt Kasse Berggarten, Dauer etwa 90 Minuten, 5 Euro/Person zzgl. Garteneintritt

13./20./27. August, 11.15 Uhr bis 12.45 Uhr, Galerie Herrenhausen
Barocke Pracht erleben

Entdeckungstouren durch die Galerie für Familien mit Kindern zwischen 8 und 12 Jahren. Anmeldung erforderlich unter Telefon 0511/168-43945 oder -43949, Veranstalter: Historisches Museum Hannover

17. August, 16.30 Uhr, Berggarten
Profitipps-Führung: Beetgestaltung mit Stauden und Gehölzen

Keine Anmeldung erforderlich, Eintritt 5 Euro plus Berggarteneintritt (3,50 Euro/Erwachsene), Dauer 60 Minuten, Veranstalter: Herrenhäuser Gärten

19. August, 15 Uhr, Berggarten
Literarische Führung „Wer dichtet denn da im Staudengrund?“

mit Marie Dettmer, Treffpunkt Kasse Berggarten, Dauer etwa 90 Minuten, 5 Euro/Person zzgl. Garteneintritt

27. August, 11 Uhr, Berggarten
Führung „Farbenzwerge im Berggarten“

Für Kinder von 3 bis 5 Jahren in Begleitung ihrer Eltern, ca. 2 Stunden, 7,50 Euro/Kind, Erwachsene zahlen nur den Garteneintritt. Veranstalter: Büro für Naturetainment

27. August, 11 Uhr, Großer Garten
Szenische Führung „Gelehrtes Lustwandeln mit Leibniz“

Treffpunkt Infopavillon, Dauer circa 90 Minuten, 12 Euro plus Garteneintritt, Veranstalter: Stattreisen Hannover e.V.

27. August, 14.30 Uhr, Berggarten
Berggarten-Führung

Treffpunkt Kasse Berggarten, Dauer circa 90 Minuten, 7,50 Euro plus Garteneintritt, Veranstalter: Büro für Naturetainment

Sommernachtsträume im Gartentheater

Veranstaltungsreihe der Herrenhäuser Gärten im Gartentheater. Die Tickets berechtigen zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn zum Eintritt in den Großen Garten. Im Anschluss an die Abendveranstaltungen wird der Garten festlich illuminiert. Vorverkauf: Vorverkaufskasse im Künstlerhaus, www.vvk-kuenstlerhaus.de und Eventim, www.eventim.de

4. August, 20 Uhr
Poetry Slam „Die Zeit ist aus den Fugen?!“

Eine Bühne, fünf Dichter ein Ziel: die Herzen der Zuschauer für sich und seinen Text zu gewinnen. In der Pflichtrunde widmen sich die Poeten frei nach Shakespeares Hamlet dem Thema „Die Zeit ist aus den Fugen?!“. In der „Kür“ öffnen die Poeten schließlich ihre funkelnden ABC-Schatzkisten und präsentieren einen fulminanten Einblick in ihre besten Bühnen-Texte.
An den Lesestart gehen Leonie Warnke (Leipzig), Phillipp Herold (Koblenz), Sven Kamin (Wedel) sowie Tabea Farnbacher und Florian Wintels (beide Hannover). Durch den Abend führen die Autoren, Moderatoren und Literaturveranstalter Henning Chadde und Jan Egge Sedelies. Eine Veranstaltung im Kooperation mit „Macht Worte!“ – der hannoversche Poetry Slam und SLAM 2017. Eintritt: 18 Euro, ermäßigt 12 Euro. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Orangerie statt. Dazu gibt es eine Wetterinfo am Veranstaltungstag.

5. August, 20 Uhr
Sommernachtstraum – Musikalische Stand-up-Comedy mit Rufus Beck

Verzauberte Geliebte, Elfen, Kobolde und Könige – in Shakespeares „Sommernachtstraum“ wimmelt es von fantastischen Figuren. Und Rufus Beck gibt ihnen allen eine Stimme. Gemeinsam mit dem Jazz Trio „Tango Transit“, das Felix Mendelssohn Bartholdys Musik mit seinen jazzigen Kompositionen neu interpretiert, bringt der Schauspieler seine eigene ironisch-moderne Version des „Sommernachtstraums“ auf die Bühne.
Eintritt: 20 Euro, ermäßigt 15 Euro. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Orangerie statt. Dazu gibt es eine Wetterinfo am Veranstaltungstag.

10. August, 20 Uhr
Peeping at Mr. Pepys [Pi:ps]

Daily soap aus dem Barock mit der Sopranistin Susanne Ellen Kirchesch, dem Schauspieler Gustav Peter Wöhler und der „lautten compagney BERLIN“.
Als „literarisches Wunder“ und „einzigartiges Monument der Weltgeschichte“ wurden die Tagebücher des englischen Flottenbeamten und Lebemanns Samuel Pepys (1633–1703) bezeichnet. Über buchstäblich alles, was ihm tagtäglich im London der 1660er Jahre widerfuhr, führte Pepys jahrelang Buch. Entstanden sind minutiöse und humorvolle Chroniken seines Alltags – wie sich Pepys mit seiner Frau kabbelt, im neuen Seidenrock durch das London der Großen Pest spaziert und in der Finanzkrise zur Sicherheit sein Geld vergräbt.
Wie trefflich, dass Pepys auch für sein Leben gern musizierte. Mit der lautten compagney, Sopranistin Susanne Ellen Kirchesch und Schauspieler Gustav Peter Wöhler erwachen so die ‘Swinging Sixties’ unter Charles II. auch musikalisch zu blühendem Leben.
Eintritt: 24 – 39 Euro, ermäßigt 18 – 33 Euro. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Orangerie statt. Dazu gibt es eine Wetterinfo am Veranstaltungstag.

11. August, 20 Uhr
Shake-Speares Sonnets

Musikalische Revue mit der Schauspielerin Gudrun Landgrebe, dem Countertenor Benno Schachtner, der Puppenspielerin Suse Wächter und der „lautten compagney BERLIN“.
„Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter!“, bittet der liebestolle Herzog von Illyrien in Shakespeares Komödie „Was Ihr wollt!“. In seinen 154 Sonetten widmet sich Shakespeare dem Thema Liebe. Was passt da besser, als die Sonette mit den Liedern von Shakespeares Zeitgenossen Henry Purcell, John Dowland, Thomas Campion und Matthew Locke zu untermalen? Gemeinsam mit der Schauspielerin Gudrun Landgrebe, der Puppenspielerin Suse Wächter und dem Countertenor Benno Schachtner taucht die lautten compagney tief in die Welt Shakespeares ein und stellt die Sonette, Songs und Bühnenmusiken zu einer furiosen musikalischen Revue zusammen. Shakespeare wird sich übrigens als eine von Suse Wächters Puppen an diesem Abend selbst zu Wort melden.
Eintritt: 26 – 42 Euro, ermäßigt 20 – 36 Euro. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Orangerie statt. Dazu gibt es eine Wetterinfo am Veranstaltungstag.

12. August, 20 Uhr
Swinging Purcell – Barocker Tanzabend

Von Purcells überschäumender musikalischer Fantasie lässt sich die lautten compagney zu originellen abwechslungsreichen Arrangements anregen. Rein instrumental arrangierte Stücke aus Purcells Theaterstücken werden mit Tänzen zu einem schillernden Kaleidoskop reich an Klangfarben kombiniert.
Dafür hat der Soloklarinettist der Badischen Philharmonie Florian Schüle seine eigene Klarinette im Gepäck. Die Mischung der modernen Klarinette mit dem Sound der Barockspezialisten verspricht ein ganz besonderes Hörerlebnis zu werden. Dazu präsentiert das Ensemble Historischer Tanz frühbarockes Tanzvergnügen in historischen Gewändern der Zeit. Unter der charmanten Anleitung von Tanzmeisterin Jutta Voß ist das Publikum in der Pause zum Mittanzen eingeladen.
Eintritt: 24 – 39 Euro, ermäßigt 18 bis 33 Euro, Gäste in barocker Garderobe werden mit einem Glas Sekt begrüßt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Orangerie statt. Dazu gibt es eine Wetterinfo am Veranstaltungstag.

16. August, 20.45 Uhr
Open Air-Kino: Ein Sommernachtstraum

Der Theaterklassiker als schwarz-weiße Filminszenierung von Max Reinhardt und William Dieterle aus dem Jahr 1935. Filmexperte Dr. Sigfried Tesche lädt das Publikum vorab zu einem Blick hinter die Kulissen des Films ein.
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Bei schlechtem Wetter muss die Vorstellung gegen Erstattung des Ticketpreises ausfallen. Dazu gibt es eine Wetterinfo am Veranstaltungstag.

17. August, 20.45 Uhr
Open Air-Kino: Die Gärtnerin von Versailles

Historischer Film über Gartenkunst und andere Leidenschaften zur Zeit des Sonnenkönigs Ludwig XIV. mit Kate Winslet, Alan Rickman u.a. Gartendirektor Ronald Clark gibt vor dem Film eine unterhaltsame Einführung zu den historischen Hintergründen.
Eintritt: 9 Euro, ermäßigt 7 Euro. Bei schlechtem Wetter muss die Vorstellung gegen Erstattung des Ticketpreises ausfallen. Dazu gibt es eine Wetterinfo am Veranstaltungstag.

18. August, 21 Uhr
Open Air-Kino: La La Land

Oscargekröntes Filmmusical mit Emma Stone, Ryan Gosling u.a.
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Bei schlechtem Wetter muss die Vorstellung gegen Erstattung des Ticketpreises ausfallen. Dazu gibt es eine Wetterinfo am Veranstaltungstag.

24./25./26. August, 20 Uhr
Die Lustigen Weiber von Windsor

Mit Shakespeares großem Lustspiel nimmt das Monbijou Theater die Besucher des Gartentheaters mit nach Windsor. Mit Charme, Witz und großer Spielfreude loten die Theatermacher die charakterlichen Untiefen aller Beteiligten aus.
Eintritt: 16 – 28 Euro, ermäßigt 11 – 23 Euro. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Orangerie statt. Dazu gibt es eine Wetterinfo am Veranstaltungstag.

Illumination des Großen Gartens

4.-6., 11.-13., 20., 25.-27. August, 21 bis 22 Uhr, Großer Garten
Der Garten leuchtet

Illumination des Großen Gartens, Einlass ab 20 Uhr bis 21.30 Uhr, Illumination 21 bis 22 Uhr,
Eintritt: Erwachsene 4 Euro, Jahreskarteninhaber & ermäßigt 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei.
Am 4., 5., 11., 12., 25. und 26. August kann aufgrund einer Parallelveranstaltung im Gartentheater keine Musik zur Illumination gespielt werden. Der Eintritt wird an diesen Abenden für alle Gäste auf 3 Euro ermäßigt. Veranstalter: Herrenhäuser Gärten

Internationaler Feuerwerkswettbewerb 2017

19. August, 18 Uhr, Großer Garten
Internationaler Feuerwerkswettbewerb: England

Eintritt: Erwachsene 21 Euro, ermäßigt 18 Euro, Familien (2 Erw./2 Ki.) 54 Euro, Ticketvorverkauf: Tourist Information Hannover, Hotline (0511) 12345-123, Veranstalter: Hannover Veranstaltungs GmbH.

Vortragsreihe im Museum Wilhelm Busch – Dt. Museum für Karikatur und Zeichenkunst. Eintritt frei. Im Anschluss an die einstündigen Vorträge werden im Palaisgarten des Museums Gegrilltes und Getränke angeboten. Der Biergarten ist bis 21 Uhr geöffnet. Veranstalter: Leibniz Universität Hannover, Zentrum für Gartenkunst & Landschaftsarchitektur, Freunde der Herrenhäuser Gärten e.V., Wilhelm-Busch-Gesellschaft e.V., Herrenhäuser Gärten

3. August, 18 Uhr, Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst
Vortrag: „Heil und Heilung. Medizinalpflanzengärten im vor- und frühmodernen Japan“ von Katja Triplett

10. August, 18 Uhr, Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst
Vortrag: „Die Welt als Garten – Gartendenken für Großstädte“ von Ronald Clark

17. August, 18 Uhr, Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst
Vortrag: „Das Grabmal als Denkmal – Friedrich Franz von Dessau und Fürst Pückler“ von Christian Tietze

24. August, 18 Uhr, Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst
Vortrag: „Der Garten als pädagogischer Erlebnis- und Erfahrungsraum – heute wichtiger denn je“ von Regine Leo

31. August, 18 Uhr, Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst
Vortrag: „Warum der Garten im Zeitalter planetarischer Urbanisierung noch nicht ausgedient hat“ von Christian Werthmann

Sonstiges

1./2. August, 11 Uhr, Großer Garten
Klecks-Theater Hannover

Das KinderTheaterHaus Hannover gibt ein Gastspiel auf der Probenbühne im Großen Garten. Gespielt wird das Stück „Das Schätzchen der Piratin“. Die Tickets kosten 6 Euro, Informationen: www.kindertheaterhaus-hannover.de oder Telefon (0511) 816981.

5./6. August, Georgengarten
Mittelalterliche Ritterspiele

mit großem Ritterturnier, Bühnenshow und Musik, mittelalterlichen Köstlichkeiten, mittelalterlichem Handwerk, Kinderanimation.
Öffnungszeiten: Samstag 11-23 Uhr, Sonntag 10-19 Uhr, Eintrittskarten: bis einschließlich 4 Jahre frei, 5-17 Jahre 6 Euro, ab 18 Jahre 14 Euro (Vorverkauf 10 Euro), Familienkarte 32 Euro (Vorverkauf 30 Euro). Tickets im Vorverkauf: Vorverkaufskasse der Herrenhäuser Gärten. Veranstalter: Mittelalterspaß, www.mittelalterspass.de, Telefon 0160/2989829

6. August, 12 Uhr, Großer Garten
Lese-Picknick: Shakespeare! Gärten!

Präsentiert von der Buchhandlung Decius – Marie Dettmer nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise in Shakespeares Welt und zeigt auf, welche Bedeutung Gärten und Pflanzen für den Dichter hatten. Ort: Aussichtsterrasse im Großen Garten, bei Regen auf der Probenbühne, Dauer: etwa 60 Minuten, Kosten: im Garteneintritt enthalten

6. August, 14 Uhr, Großer Garten
Märchen-Picknick

Ein märchenhaftes Vergnügen für die ganze Familie: Lesung mit Spielen und Bastelaktionen. Kosten: im Garteneintritt enthalten, Dauer: etwa 60 Minuten. Ort: Lindenstück, bei Regen auf der Probenbühne

27. August, 12 Uhr, Großer Garten
Sonntagskonzert: Querflöten-Klasse von Barbara Kortmann

Auf der Probenbühne im Großen Garten erklingen einstündige Konzerte, präsentiert von Studierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Im Garteneintritt enthalten.

27. August, 15 Uhr bis 18 Uhr, Georgengarten
Open Air-Konzert der Chopin-Gesellschaft Hannover

mit dem Jungen Sinfonieorchester Hannover unter der Leitung von Tobias Rokahr, der Pianistin Varvara Nepomnyashchaya und den Sängern Carmen Artaza und Denis Milo. Eintritt frei.
Veranstalter: Chopin-Gesellschaft Hannover, www.chopin-hannover.de

Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Herrenhäuser Gärten

Der Große Garten und der Berggarten sind im August täglich von 9 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, die Grotte und die Schauhäuser bis 19.30 Uhr.
Letzter Einlass: eine Stunde vor Schließung der Gärten. Das Museum Schloss Herrenhausen ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
Schloss-Shop: täglich 11 bis 18 Uhr
Infopavillon: täglich 10 bis 18 Uhr
Wasserspiele im Großen Garten: Mo.-Fr. 10-12 Uhr und 15-17 Uhr, Sa./So. 10-12 Uhr und 14-17 Uhr

Eintrittspreise in der Sommersaison

Gesamtkarte Großer Garten, Berggarten, Museum 8 Euro / ermäßigt 5 Euro
Berggarten 3,50 Euro / ermäßigt 1,50 Euro
Kinder bis 12 Jahre frei

Ermäßigungen für Gruppen ab 15 Personen, Inhaber Niedersachsenticket und Hannover Card, Hannover Aktiv Pass-Inhaber, Jugendliche, Schulklassen, Familien, Auszubildende, Studierende, BFD-, FSJ-, FÖJ-, FWD-Leistende, Behinderte ab 50 GdB

sowie ganzjährig:

Jahreskarten Großer Garten/Berggarten 25,00 Euro, Jahreskarte ermäßigt 15,00 Euro
Jahreskarte Familien 1 Erw., Jugendl. 12-17 J. 40 Euro, Jahreskarte Familien 2 Erw., Jugendl. 12-17 J. 65 Euro, Jahreskarte Hausmarke 12,50 Euro

##################################################################

Museum Wilhelm Busch / Veranstaltungen im August 2017

Ausstellungen

Füsslis Nachtmahr. Vom Sublimen zum Lächerlichen

F. K. Waechter. Zeichenlust

Szenenwechsel. Aus den Sammlungen des Museums

Meister der Kinderbuchillustration

Rahmenprogramm im August 2017

Mi., 02.08.2017, 16.00 Uhr
Mittwochsführung durch die Ausstellung Füsslis Nachtmahr

Dauer: ca. 45 Min.
Kosten: 3,00 € zzgl. Museumseintritt

Sa., 05.08.2017, 15.00 Uhr
Kinderaktion: Traumfänger (ab 6 Jahren)

Wenn man einen schlechten Traum hat, kann oder möchte man nicht wieder einschlafen. Die Indianer kennen hierfür ein Wundermittel: Traumfänger. Das spinnennetzartige Objekt hält die schlechten Träume fest, die guten lässt es hingegen durch und auf die Schlafenden hinabfallen. Gemeinsam basteln wir in diesem Workshop einen Traumfänger aus verschiedenen Materialien, wobei Federn und Perlen selbstverständlich nicht fehlen dürfen.
Dauer: ca. 1,5 Std.
Kosten: 5,00 € inkl. Museumseintritt und Arbeitsmaterial, mind. fünf, max. 15 Teilnehmer, mit Anmeldung

So., 13.08.2017, 11.30 bis 12.30 Uhr
Matinee mit Prof. Dr. Werner Busch: Füsslis Nachtmahr. Zur Rezeption einer Ikone

Füsslis »Nachtmahr« hat eine höchst ungewöhnliche Rezeptionsgeschichte. Unmittelbar zeitgenössisch finden sich etwa 100 Karikaturen, die diese einschlägige Figuration für ihre zumeist politischen Zwecke nutzten. Wie ist das möglich, was macht dieses Bild zur Ikone, warum hat sich das Motiv den Zeitgenossen so unverwechselbar eingeprägt, dass ihnen auch die leiseste Anspielung auf das Bild verständlich war? Hat das Bild selbst Züge von Karikatur? Und wie kommt es, dass der Film des 20. Jahrhunderts gleich reihenweise auf Füsslis Szene zurückgriff?
Prof. Dr. Werner Busch, bis 2010 Lehrstuhlinhaber für Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin ist Kurator der Ausstellung. In seinem Vortrag analysiert er Füsslis Bildsprache und eine Reihe von Adaptionen des Nachtmahrs in der Karikatur.
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: regulärer Museumseintritt, Mitglieder der Wilhelm-Busch-Gesellschaft haben freien Eintritt

Mi., 16.08.2017, 15.00 Uhr
Seniorenführung durch die Ausstellung F. K. Waechter

Dauer: ca. 45 Min.
Kosten: 5,00 € zzgl. Museumseintritt inkl. einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee

Sa., 19.08.2017, 19.00 bis 21.00 Uhr
Rosa Zeiten mit Axel Conradt (ab 18 Jahren)

Sein Farbspektrum reicht von lachsfarben bis kirschrot und er ist – eisgekühlt – gerade an warmen Sommerabenden ein Hochgenuss. Und trotzdem hört man immer wieder: »Rosé ist kein richtiger Wein, ist weder Fisch noch Fleisch.« Dabei wird er eigentlich wie Weißwein hergestellt… In dieser Veranstaltung gilt es, Klischees Paroli zu bieten. Lernen Sie in einer Blindprobe sieben roséfarbene Weine, Perlweine und Schaumweine als ernstzunehmende Genussmittel kennen. Richtig eingesetzt sind sie bisweilen anstelle von Weiß- und Rotwein die geeignetere Wahl. Passend dazu werden kleine Speisen gereicht.
Dauer: 2 Std.
Kosten: 30,00 €, Vorverkauf im Museum, begrenzte Teilnehmerzahl

So., 20.08.2017, 11.30 Uhr
Sonntagsführung durch die Ausstellung Füsslis Nachtmahr

Dauer: ca. 45 Min.
Kosten: 3,00 € zzgl. Museumseintritt

So., 20.08.2017, 11.30 bis 17.00 Uhr
Einführung in die Zeichenkunst für Erwachsene

Leitung: Andreas Palm, Künstler und Zeichenlehrer, Hannover
Zeichnen ist eine der direktesten und zugleich eigenwilligsten Artikulationen menschlicher Gefühle – und F. K. Waechter nutzte seine Zeichenutensilien wie ein Radar: »Zeichnen heißt das Schwarze im Auge auf einer weißen Fläche verteilen«, so seine bekannteste Äußerung. Am Anfang aller Meisterschaft steht jedoch das Handwerk, das erlernt werden muss: Wie kann man Fotos oder Bilder übertragen, wie Proportionen in der Natur auf die Zeichenunterlage übernehmen?
In dem eintägigen Kurs mit Andreas Palm können Sie Zeichentechniken erlernen oder vorhandenes Wissen vertiefen. Palm erklärt, welche Tricks und Hilfsmittel Maler und Zeichner verwenden. Sie können diese Techniken im Anschluss selbst ausprobieren.
Bitte bringen Sie Vorlagen wie Fotos oder Zeichnungen mit – wenn möglich Schwarz-Weiß-Abbildungen in der Größe der Zeichnung, die entstehen soll.
Dauer: 5,5 Std.
Kosten: 25,00 € inkl. Museumseintritt und Arbeitsmaterial, mind. zehn, max. 20 Teilnehmer, mit Anmeldung

Fr., 25.08.2017, 19.00 bis 21.30 Uhr
Gin-Tasting mit Dietmar Althof

Gin Tonic gehört mittlerweile weltweit zu den beliebtesten Getränken und hat in den letzten Jahren eine wahre Renaissance erfahren. Gin-Experte Dietmar Althof, Seniorpartner der hannoverschen Schlossküche, nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Geschmackswelt von neun verschiedenen Gin-Sorten – und durch ganz Europa: von England über Hannover bis nach Spanien. Hierbei wird er von einem Überraschungsgast unterstützt. Kenntnisreich und unterhaltsam informiert Dietmar Althof über Herkunft und Tradition des berühmten Getränks. Passend dazu werden kulinarische Köstlichkeiten gereicht.
Dauer: 2,5 Std.
Kosten: 39,00 €, Vorverkauf im Museum, mit Anmeldung, begrenzte Teilnehmerzahl

Do., 03.08.2017, 10.08.2017, 17.08.2017, 24.08.2017, 31.08.2017,
jeweils 18.00 bis 19.00 Uhr
Sommerakademie Herrenhausen

Vom 15. Juni bis zum 31. August findet die Sommerakademie Herrenhausen im Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst statt. An allen Donnerstagen im August jeweils von 18.00 bis 19.00 Uhr sprechen Fachleute über die vielfältigen Facetten der Geschichte der Gartenkultur. Im Anschluss an die Vorträge besteht Gelegenheit, im Garten des Museums bei der schon legendären Bratwurst mit Kartoffelsalat und Bier das Gehörte im Gespräch zu vertiefen. Das Gesamtprogramm finden Sie unter: https://karikatur-museum.de/documents/23/Sommerakademie_2017.pdf
Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.

Alle Veranstaltungen finden statt im Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst.